BOULEVARD

Daniel Kehlmann fühlt sich von Fernseh-Serien beeinflusst

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Schriftsteller Daniel Kehlmann («Tyll») fühlt sich beim Schreiben stark von TV-Serien beeinflusst. Serien seien faszinierende Experimente des Erzählens, verriet der 42-Jährige am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.

Unter ihnen gebe es hochinteressante Werke. «Wobei ich gleich dazu sagen muss: Alle sind immer so begeistert und sagen, wir leben im Goldenen Zeitalter des Fernsehens - ich glaube, wir leben schon wieder im Silbernen. Das Goldene Zeitalter ist schon wieder vorbei», schränkte er ein.

Die drei ganz großen kulturprägenden Serien seiner Generation - «Die Sopranos», «Six Feet Under» und «The Wire» - seien jedoch schon «eine ganze Weile her, altmodisch und vor allem nicht wirklich übertroffen».

Bei der weltgrößten Bücherschau stellte Kehlmann seinen Roman «Tyll» vor. Das Werk spielt im Dreißigjährigen Krieg. Auf den letzten Seiten schlägt Kehlmann einen stark filmischen Tonfall ein.

Daniel Kehlmann: Tyll, Rowohlt Verlag, Reinbek, 480 Seiten, 22,95 Euro, ISBN 978-3-498-03567-9

13.10.2017 13:04
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Reality-Dokus haben Hochkonjunktur im TV. Sind Sie ein Fan dieser Formate?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 19.10.2017
42. Kalenderwoche
292. Tag des Jahres
Noch 73 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Waage
Namenstag: Isaak, Jean, Paul
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297