ERWITTE

„Es könnte sofort losgehen“

Von Björn Winkelmann

Erwitte- Die Planungen sind abgeschlossen, alle Grundstücksverhandlungen sind erfolgreich geführt und die benötigten Genehmigungen liegen vor. Aus Sicht der Kapeso gGmbH könnte es losgehen mit dem Neubau des Josefsheims in Erwitte. Einzig: Es fehlt bislang ein Unternehmer.

Gerd Krane, Kapeso-Geschäftsführer, zeigt sich überrascht von diesem Zwischenstand. „Immerhin investieren wir 7,5 Millionen Euro. Von unserer Seite könnte es sofort losgehen. Aber aufgrund der sehr guten Baukonjunktur ist es derzeit einfach schwierig“, macht er auf Patriot-Nachfrage zum aktuellen Stand des Projektes deutlich. Eigentlich sollten die Bauarbeiten bereits in vollem Gange sein. Ausgeschrieben worden sei das Großprojekt im April. Nichtsdestotrotz geht Krane zu 50 Prozent von einem Baubeginn noch in diesem Jahr aus.

Im Wesentlichen sind die Planungen für das neue Seniorenheim unverändert. „Was neu hinzugekommen ist, ist eine Kapelle. Sie soll auf dem zweistöckigen östlichen Teil gebaut werden und später für alle Interessierten zugänglich sein“, so der Kapeso-Geschäftsführer. Vom Kreis Soest abgelehnt wurde derweil ein Antrag der Kapeso, die auch Investor für das Gebäude ist, die Bettenzahl von 65 auf 72 zu erhöhen. „Ich bedauere das. Als Grund wurde uns genannt, dass es zu viele Altenheimplätze im Kreis Soest gibt.“

Enge Kooperation mit dem Kindergarten

Als Stichtag für die Fertigstellung steht derweil weiterhin der 1. August 2018. „Wir – wie auch die anderen Einrichtungen, die derzeit die Quote von 80 Prozent Einzelzimmern nicht erfüllen – sind dazu vom Gesundheitsministerium angeschrieben worden. Abgefragt wurde der Stand der Aktivitäten, um die Vorgaben zu erreichen“, so Krane. Dennoch hoffe das Josefsheim aufgrund des weit fortgeschrittenen Projektes, im Fall der Fälle keinen Belegungsstopp zu erhalten.

Noch enger als ohnehin schon möchte das Seniorenheim künftig mit dem Marienkindergarten kooperieren. Geplant ist demnach eine Pforte zwischen den dann benachbarten Einrichtungen. „Davon profitieren die Kinder und die Senioren gleichermaßen“, ist sich Josefsheim-Leiterin Christine Marche sicher. Sie setzt auf eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit. Wie Gerd Krane erklärt, geht er zudem davon aus, dass der Außenbereich des Kindergartens die vorgeschriebene Größe behält. Die Einzelheiten entsprechend zu regeln sei Sache der von Hoerde‘schen Stiftung.

„Wir gehen nach Fertigstellung des Projektes fest davon aus, dass für uns im Josefsheim vieles leichter wird. Alle Bewohner sind dann unter einem Dach untergebracht, das Erstellen des Dienstplanes wird viel weniger kompliziert. Wir werden insgesamt flexibler“, ist sich Christine Marche sicher.

Mit Geduld

Mit deutlich steigenden Umsätzen und damit auch deutlich mehr Aufträgen hatten viele Handwerksbetriebe bereits ab dem Frühjahr gerechnet. So sah vor einem halben Jahr eine Prognose aus, die die Handwerkskammer Dortmund veröffentlichte. „Auch weiterhin müssen viele Unternehmen neue Aufträge nach hinten schieben, weil die konjunkturelle Lage sehr gut ist“, bringt Stefan Halberschmidt, Obermeister der heimischen Bauinnung, die Einschätzung auf einen aktuellen Stand. Generell sei bei neuen Bauvorhaben daher derzeit Geduld angesagt, da viele Projekte bereits zeitlich festgezurrt seien.

11.08.2017 17:48
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Stiftung Warentest rät zum Girokonto-Wechsel, wenn die Gebühren dafür 60 Euro im Jahr überschreiten. Knacken Sie diese Summe?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 24.08.2017
34. Kalenderwoche, 236. Tag des Jahres
Noch 129 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Jungfrau
Namenstag: Amadeus, Bartholomäus, Rosa
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297