ERWITTE

Auf Lesereise durch Erwitte

Erwitte - 7 Orte, 25 Vorleserinnen und Vorleser sowie ein Querschnitt durch literarische Gattungen und Jahrhunderte: Das sind in diesem Jahr die Zutaten für die nunmehr fünfte Auflage des Lesefestivals in der Hellwegstadt am Freitag, 21. November. Pünktlich zum bundesweiten Tag des Vorlesens der Stiftung Lesen bittet der Kulturring Erwitte, der den Abend zum inzwischen fünften Mal veranstaltet, von 19 bis 23 Uhr zu heiteren und hintergründigen, tiefsinnigen und „tödlichen“ Geschichten und Anekdoten in verschiedene Einrichtungen und Geschäfte (s. Infokasten).

Da ist zum Beispiel Mechthild Pörschke, die im Haarstudio Marianne unterhaltsame Anekdoten aus Guido Maria Kretschmers „Anziehungskraft - Stil kennt keine Größe“ präsentiert. Für Auszüge aus dem Liebesroman „Eine exklusive Liebe“ von Johanna Adorján hat sich Brigitte Sültrop entschieden, die bei V & K Optik zu hören sein wird. Auf das moderne Märchen „Der Zauberkreis“ von Susanna Tamaro setzt Vorleserin Petra Feil in der Praxis Dr. Aydincioglu, während Brigitte Schetschok im Trauzimmer des Königshofs Auszüge aus Oliver von Schaevens Schillerkrimi „Glockenstille“ präsentieren wird. „Eine Kiste explodierender Mangos“ tischt Mechthild Finkeldey im Reisebüro Musshof auf. Sie wird dort aus dem satirischen Politthriller von Autor Mohammed Hanif lesen. Und Andrea Brinkmann nimmt ihre Zuhörer bei Birgit Petermeier mit auf eine autobiographische Reise von Armin Müller-Stahl: „Dreimal Deutschland und zurück“ (alle Vorleser: s. Infokasten).

Als Schlusspunkt bittet Bürgermeister Peter Wessel zur Abschlussleseung. Er wird gegen 22.15 Uhr im Hotel Büker „Reime, Prosa und mehr“ präsentieren - Überraschungen inklusive. „Die Räumlichkeiten, in denen das Lesefestival stattfindet, werden uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Außerdem wird das bewährte Leseevent-Team des Kulturrings wieder die einzelnen Lesungen an den verschiedenen Orten begleiten“, so Kulturring-Vorsitzende Gabriele Kennepohl.

Auch etwas Neues haben sich die Organisatoren einfallen lassen. So dürfen sich die Besucherinnen und Besucher des Lesefestivals auf eine Tombola freuen. Den gesamten Abend über werden die Lose für einen Euro verkauft. Unmittelbar nach der Abschlusslesung erfolgt dann im Hotel Büker die Auslosung der Gewinner. Es warten laut Kulturring wertvolle Preise, die von ortsansässigen Geschäften gespendet werden.

Als Orientierungshilfe für das Festival dient ein Flyer, der alle Orte, Vorleserinnen und Vorleser sowie die Zeiten und Lektüren enthält. Zwischen den Lesungen besteht ausreichend Zeit, um zu anderen Orten zu wechseln, so dass die Besucher ihr Programm nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen können. Die Flyer sind bei den teilnehmenden Geschäften, im Rathaus und in der Patriot-Geschäftsstelle am Hellweg 15 erhältlich sowie auf der Homepage des Kulturrings. Ein Bericht zum Tag „Erwitte liest“, der ebenfalls am 21. November von Schulen, Kindergärten sowie Senioren- und Jugendeinrichtungen gestaltet wird, folgt. - bw

http://kulturring-erwitte.de

14.11.2014 17:04
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Der BVB an der Tabellenspitze, die Bayern nur auf Platz 2: Wer holt in dieser Saison den Meistertitel?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 21.09.2017
38. Kalenderwoche, 264. Tag des Jahres
Noch 101 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Jungfrau
Namenstag: Matthäus
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297