Garten

Die Qual der Wahl
LIPPSTADT - „Wer die Wahl hat, hat die Qual“: Dieser Satz hat gerade bei der Kaufentscheidung von Beet- und Balkonpflanzen seine Berechtigung. Die Pflanzen werden nämlich nicht nur in Gärtnereien angeboten, sondern auch in Baumärkten und im Lebensmitteleinzelhandel. Gerade dort lässt die Qualität der Pflanzen oft zu wünschen übrig.Der Preis z.B. für Geranien ist ein schlechtes Kriterium. Das angebliche Schnäppchen entpuppt sich oft als Fehlkauf, da Wuchs- und Blüheigenschaft und Widerstandskraft deutlich schlechter sind.Um die innere Qualität (z.B. Robustheit und Vitalität) und den Preis von Pflanzen beurteilen zu können, benötigt man einige Kenntnisse, die ich Ihnen gerne weitergeben möchte.Leistungsfähige Sorten, die gute Wuchs- und Blühwilligkeit besitzen, wachsen in der Kinderstube langsamer. Diese Sorten werden von Billiganbietern gemieden, da der Wärme- und Pflegebedarf höher ist. So hat z.B. die Temperaturführung während der Kulturzeit großen Einfluss auf die Qualität. Werden die Pflanzen abgehärtet und für den Garten fit gemacht, schlägt sich das auf den Preis nieder. Der Gärtner vor Ort trifft eine Vorauswahl von Sorten, die wenig anfällig sind und die sich in den letzten Jahren bewährt haben. Durch wetterbedingte Verschiebung des Verkaufstermins ist der produzierende Gärtner gezwungen, in den natürlichen Wachstumsprozess chemisch einzugreifen, um qualitativ hochwertige Pflanzen zum richtigen Zeitpunkt zu produzieren. Dafür benutzt er Wachstumsregulatoren. Werden diese Mittel zu stark oder zu spät eingesetzt, hält die Wirkung noch beim Kunden an. Hat die Pflanze kein oder nur geringes Wachstum, sind es meist Wachstumsregulatoren, die diesen Effekt produzieren.Folgende Kriterien zeichnen kauffähige Pflanzen aus: Gut ernährte Pflanzen haben eine kräftige Blattfarbe.Gerade Blattläuse und andere Schädlinge mögen den salzigen Saft nicht so gerne, wodurch sie von diesen Plagegeistern gemieden werden. -Die Verzweigung sollte sich artgerecht gut entwickelt haben. Um Pflanzen mit weichen Trieben und großen Blattabständen sollten Kunden einen großen Bogen machen. Ausgereifte Pflanzen hatten genügend Zeit, im Gewächshaus starke Triebe zu bilden. Deshalb: Schauen sie nicht nur auf die Blüten. Es sollten offene, halboffene und auch genügend Knospen vorhanden sein. Gerade letztere bereiten auf dem Balkon den gewünschten Effekt.Die Topfgröße gibt Auskunft über die Philosophie der Einkaufsstätte. Preiswerte Pflanzen in kleinen Töpfen sollen den Händler Umsatz bringen. Kräftige, gesunde Pflanzen in größerem Kulturtopf schaffen die Umstellung leicht und bescheren einen blütenreichen Balkonkasten.Gerade die verwendete Erde ist ausschlaggebend für den Erfolg von blühwilligen , kräftigen Pflanzen. Hochwertige Erde besteht aus wertvollen Rohstoffen mit richtigen Anteilen an Nährstoffen und passendem pH-Wert. Achten Sie darauf, dass Ton-Anteile und wenig zersetzter Hoch-Moor-Torf enthalten ist. Bei Rinde macht es die Dosis. Geringe Anteile sind förderlich. Ist er zu hoch, ist die Wasserversorgung im Balkonkasten schwierig. Hochwertige Erde (der Preis ist höher) zeichnet sich durch dauernde Struktur-Stabilität aus, auch weit über den Pflanzzeitraum hinaus. Sie garantiert eine optimale Luft- und Wasserversorgung und schafft die Grundlage für einen blütenreichen Sommer. Ein letzter Tipp: Erde mit Langzeitdünger schafft es nicht, Balkonkästen bis zum Herbst mit Nährstoff zu versorgen. Ab September ist Kalium betonter Dünger, der Gießwasser zugegeben wird (dies sind meistens Blüh-Dünger) ratsam. Wenn der Frost erst im Dezember kommt, haben Sie von jetzt an noch ca. 6 Monate Freude an Ihrer Pflanzenpracht.
16.05.2009 00:00
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Hatten Sie im Familien- oder Bekanntenkreis schon einmal mit häuslicher Gewalt zu tun?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 20.11.2017
47. Kalenderwoche, 324. Tag des Jahres
Noch 41 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Skorpion
Namenstag: Korbinian, Bernward, Edmund
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297