SPORT

Fast 800 Zuschauer sehen Westenholzer Derbysieg

Westenholz    Obwohl es ohne Ende regnete, hatten sich fast 800 Fußballfreunde auf den Weg nach Westenholz gemacht, um sich das Derby gegen RW Mastholte nicht entgehen zu lassen. Und die sahen ein sehr umkämpftes Nachbarduell, dass die Gastgeber am Ende mit 2:1 für sich entschieden. Und darüber freute sich natürlich besonders der Westenholzer Trainer Neuschäfer, denn der hatte gestern Geburtstag,

Landesliga 1

SuS Westenholz - RW Mastholte 2:1 (2:0)

Das Derby nahm von Beginn an Fahrt auf und schon nach zehn Minuten folgte der erste große Aufreger. Der Mastholter Klaas hatte im Strafraum den Westenholzer Franz zu ungestüm attackiert und nach kurzem Zögern zeigte der Referee auf den Punkt. Kapitän Kosfeld sen. blieb cool und verwandelte zum 1:0. Mastholte zeigte sich aber nicht geschockt und versuchte besonders mit Henke über die linke Angriffsseite für Gefahr vor dem gegnerischen Kasten zu sorgen. Und Henke hatte Pech, als sein Schuss von Keeper Spiekermann glänzend entschärft wurde. Nach 27 Minuten stiegen dann die Mastholter Aktien weiter. Köhler war ausgerutshct, verlor den Ball und Schormann nahm dieses Geschenk dankend an. Schock für RWM dann nach 37. Minuten. Nach einem Luftkampf verletzte sich Lyttwin so schwer, dass er mit der Trage vom Platz gebracht werden und sogar ein Rettungswagen gerufen werden musste.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Derby heiß umkämpft. Und als Eickel aus 18 Metern abzog und auf 1:2 verkürzte, keimte wieder Hoffnung im RWM-Lager auf. Doch fast im Gegenzug dann die Entscheidung, als Westenholz nur die Latte traf. Am Ende blieb es dann beim 2:1.

SpVg Steinhagen - SuS Bad Westernkotten (Sonntag, 15 Uhr)

Nachdem er im Pokalspiel beim SC Mettinghausen aus privaten Gründen noch pausierte, findet die Premiere des neuen SuS-Trainers Mark Meinhardt nun also am Sonntag beim Gastspiel in Steinhagen statt.

Im Vorfeld der Partie gibt sich Meinhardt noch sehr zurückhaltend, was man durchaus nachvollziehen kann, da er sich erst noch ein genaues Bild von seiner neuen Mannschaft machen muss. Meinhardt: „Ich werde hier nicht antreten und sofort alles umreißen.“ Daher bat er auch Marc Polder, bis zum Abschlusstrainning alles weiter in die Wege zul leiten. Im Anschluss soll dann ein intenisver Austausch stattfinden.

Marc Polder selbst ist übrigens ebenso wie Ivan Skara nach Ablauf seiner Sperre wieder einsatzbereit. Dagegen fehlt Sviatoslav Lokatyr, der in die Ukraine gereist ist, um dort sein Visum verlängern zu lassen. Auch Dustin Becker fährt am Sonntag aus beruflichen Gründen nicht mit nach Steinhagen.

Gegen den direkten Tabellennachbarn wird der SuS Bad Westernkotten im Vergleich zum Spiel gegen Vlotho besonders in Sachen Chancenverwertung zulegen müssen.

Hier versäumte man es besonders in der Schlussphase für klare Verhältnisse zu sorgen.  

08.09.2017 22:59
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Am Donnerstag sind die Sozialdemokraten zum Gespräch beim Bundespräsidenten geladen. Glauben Sie, dass die SPD ihre Meinung ändert und es doch eine große Koalition gibt?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 23.11.2017
47. Kalenderwoche, 327. Tag des Jahres
Noch 38 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Schütze
Namenstag: Felizitas, Klemens, Kolumban, Trudo
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297