KREIS

Helfer suchen Hilfesuchende

Kreis Soest   Einfach weil sie sich nützlich machen wollten, haben sieben junge Menschen im 2015 den Verein „Freundeskreis – Wir helfen“ gegründet. Die Mitt- und Endzwanziger kennen sich aus der Marienschule in Lipperbruch. Jetzt, anderthalb Jahre später, machen sich mehr als 50 aktive und passive Mitglieder für die Förderung von Jugendhilfe, Bildung und Erziehung stark. Sie suchen aktuell neue Projekte, bei denen sie sich engagieren können, und Kooperationspartner.

In den vergangenen zwölf Monaten haben besonders der Winkelshof und seine koedukative Lerngruppe vom Freundeskreis profitiert. So gingen die Helfer der Einrichtung bei der Feier zum 20-Jährigen zur Hand, steuerten Tombola und Torwand bei, luden die neun Jungen und Mädchen in den Kletterpark und zur Weihnachtsfeier ein.

Woher die Motivation kommt? „Wir alle haben entweder schon einmal selbst ehrenamtlich hilfsbedürftige Menschen oder Organisationen unterstützt oder hatten das Glück, unterstützt worden zu sein. Besonders das Engagement von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten sehen wir als Vorbild“, sagt Frederik Mertins, der erste Vorsitzende. Der Name des Vereins sei Programm, jedoch „ist bei uns jeder willkommen, sich mit Spenden, praktischer Unterstützung oder Ideen für Hilfsaktionen einzubringen“, betont Mertins. Der Freundeskreis sei nicht nur die Gruppe derer, die helfen, sondern auch derer, die Hilfe erfahren. Dabei entscheide man gemeinsam, wie geholfen wird. Zeit, Umfang, sowie Art der Hilfsaktionen werden jährlich neu festgelegt. „Jedes Mitglied kann aktiv beeinflussen, wo wir tätig werden und natürlich auch, welche Aufgaben er oder sie übernimmt“, erklärt Mertins. Obwohl der Verein in Rietberg sitzt, konzentrieren sich die Helfer hauptsächlich auf Lippstadt und die 20 Kilometer drum herum, erklärt Henning Blume, der Freundeskreis-Beisitzer ist und die Internetseite betreut, auf Nachfrage.

Er sagt, dass sich für künftige Projekte und Kooperationen etwa Kitas melden könnten, denen es an irgendetwas fehlt. Oder Gruppen wie die des Winkelshofs, denen es natürlich nicht schlecht gehe, aber die etwa Ausflüge als „Bonbon on top“ vom Freundeskreis bekommen könnten, erklärt Blume. Auch wenn es hauptsächlich um tatkräftige Unterstützung geht – der 27-Jährige gibt an, dass die Mitglieder aus unterschiedlichen Berufen kämen und „keiner zwei linke Hände“ besitze – haben die Helfer auch ein bisschen Geld zur Verfügung. „In den vergangenen anderthalb Jahren ist unser jährliches Budget durch Mitgliedsbeiträge und Spenden auf rund 2000 Euro gewachsen“, freut sich Kassenwart Simon Buschherm. „Damit kann man schon ordentlich etwas bewegen.“

Weitere Infos und Kontakt gibt es per E-Mail an info@freundeskreis-wirhelfen.de oder im Internet.

www.freundeskreis-wirhelfen.de

20.03.2017 18:56
Drucken Vorlesen Senden
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Vettel jagt Hamilton: Freuen Sie sich auf den Start der neuen Formel-1-Saison?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Wetter
Kalenderblatt
Heute, 26.03.2017
12. Kalenderwoche
85. Tag des Jahres
Noch 280 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Widder
Namenstag: Larissa, Ludger
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297