Garten

Kann ich meine Pflanzen automatisch bewässern?
LIPPSTADT - Was kann ich tun, um mir das notwendige Bewässern meiner Pflanzen einfacher zu machen? Diese Frage dürfte sich wohl schon so mancher Blumen- und Gartenfreund gestellt haben. Patriot-Experte Josef Dahlhoff geht in unseren heutigen Gartentipps auf genau diese Frage ein.Wichtig bei dieser Fragestellung ist natürlich das gewünschte Ergebnis. Das muss stimmen. „Ich möchte dazu meine Erfahrungen weitergeben“, sagt Gärtnermeister Dahlhoff. Und er erklärt: „Eine vollautomatische Bewässerung ohne Kontrolle seitens des Blumenliebhabers wird nie die optimale Pflege von Kübel- oder Beetpflanzen sein. Gerade das bewusste Pflegen von Pflanzen wird von vielen Gartenliebhabern leidenschaftlich betrieben. Das Wissen über die Ansprüche der Pflanzen und der dann einsetzende Erfolg machen den Reiz eines Gartens aus.“Josef Dahlhoff: „Man könnte im Garten mit Hilfe eines speziellen Bewässerungsschlauches, der durch die Blumenbeete verlegt und mit einer Zeitschaltuhr verbunden ist, das regelmäßige Gießen bewerkstelligen. Dabei kann das überschüssige Wasser leicht im Untergrund versickern. Anders jedoch ist es bei Kübelpflanzen. Da ist es problematischer, denn das Wasser kann sich stauen und Wurzelfäule verursachen.“ Der Rüthener Zierpflanzen-Experte rät deshalb:1. Wichtig ist, dass der Kübel groß genug ist. Nur dann kann sich die Pflanze über einen längeren Zeitraum mit dem vorhandenen Wasser versorgen.2. Der Standort ist so zu wählen, dass Pflanzen mit weichen und großen Blättern nicht direkt der Sonne ausgesetzt sind; so lässt sich der nächste Gießvorgang um 2-3 Tage nach hinten verschieben.3. Eine stark verwurzelte Erde lässt sich kaum noch feucht bekommen. Auch eine Tropfbewässerung würde hier kein zufriedenstellendes Ergebnis bringen.4. In Endverkaufsgärtnereien kann man doppelwendige Pflanzgefäße oder Kübel bekommen, die zusätzlich zum Pflanzbereich noch einen separaten Wassertank besitzen. Die Erde ist durch Steinwolldochten mit dem Wasser verbunden und versorgt die Erde bis zu sieben Tagen mit Wasser. 5. Preisgünstige Pflanzkästen mit einem Gitterboden sind ungeeignet, da die Wurzeln erst ca. 6-8 Wochen nach dem Einpflanzen an den Wasservorrat kommen.6. Alternativ gibt es Pflanzkästen mit einem Zwischenboden, der Vertiefungen besitzt, in denen ein kleiner Teil der Erde bis in das tiefliegende Wasser hin reicht. Das ist aber nur die zweitbeste Lösung.7. Die Firma Gardena bietet das Micro-Drip-System an, mit dem einigermaßen gute Erfolge erzielt werden können. Dieses System sollte 2-3 Wochen vor Urlaubsantritt installiert und getestet werden, damit es nach dem Urlaub keine böse Überraschung gibt.„Ach ja“, fügt Josef Dahlhoff hinzu, „beinahe hätte ich es vergessen: Selbstverständlich können Sie auch Ihre nette Nachbarin oder den Nachbarn bitten, sich liebevoll um Ihre Pflanzen zu kümmern.“Innerhalb des Hauses - so betont der Patriot-Experte weiter - sei die in Hydrokultur gehaltene Pflanzenpflege unschlagbar, was Pflanzengesundheit, Langlebigkeit und lange Gießintervalle anbetrifft.Noch Fragen? Experten antwortenAn dieser Stelle wie immer der Hinweis: Wer Fragen oder Anregungen zum Thema Garten und Pflanzen hat (z.B. in Sachen Hydrokultur), der kann uns diese Fragen gerne schriftlich zukommen lassen. Wir geben sie an unsere Experten Josef Dahlhoff und Frank Nitschke weiter. Der Kontakt: per e-mail redaktion@derpatriot.de, per Fax 0 29 41/20 12 97 oder per Post: Der Patriot (Redaktion), Hansastraße 2, 59557 Lippstadt.
24.05.2008 00:00
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Welche realistisch erscheinende Koalition soll Deutschland nach der Bundestagswahl regieren?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 21.09.2017
38. Kalenderwoche, 264. Tag des Jahres
Noch 101 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Jungfrau
Namenstag: Matthäus
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297