SPORT

Turbo-Start: Vier Derbys und ein Topspiel in Geseke

LIPPSTADT    Jetzt gilt’s: Die Sommerpause ist vorüber, die Kreisliga A Lippstadt startet am Sonntag in die Saison 2017/18. Gleich vier Derbys stehen am ersten Spieltag auf dem Programm. Dazu gibt’s mit der Partie SV 03 Geseke gegen TuS Lipperode noch ein Topspiel obendrauf.

Kreisliga A Lippstadt

FC Mönninghausen - VfL Hörste/Garfeln

Wenn am Sonntag der FCM den Nachbarn aus Hörste empfängt, handelt es sich für beide Vereine wohl um so etwas wie die „Mutter“ aller Derbys. Überhaupt treibt das Auftaktprogramm Coach Manni Dönni ein wenig die Sorgenfalten ins Gesicht: „Mit Hörste, Horn, Lipperode und Viktoria starten wir gegen vier Teams, die nach der Trainerumfrage zu den direkten Verfolgern von Top-Favorit Geseke zählen. Da kann man schnell im Tabellenkeller landen.“ TuS Ehringhausen - BW Dedinghausen

Bis auf ein paar kleine Baustellen war die Vorbereitung der Gastgeber okay. Gegen den Bezirksliga-Absteiger sieht Trainer Köthemann seine Mannschaft zwar in der Außenseiterrolle, „doch wir wollen das Auftaktspiel auf keinen Fall verlieren“, gibt sich der Coach kämpferisch. Bis auf Robin Kohrs und Robin Jäger kann der TuS personell aus dem Vollen schöpfen.

DJK Mellrich - Germania Stirpe

Der gastgebende Aufsteiger ist voller Tatendrang: „Bei uns ist die Euphorie groß. Vor einer hoffentlich großen Kulisse wollen wir gegen Stirpe möglichst die ersten Punkte einfahren“, sieht DJK-Coach Rehborn seine Mannschaft gegen die Gäste mindestens auf Augenhöhe. Allerdings muss Rehborn auf Hendrik de Andrade verzichten, der sich einen Daumenbruch im Training zuzog.

Viktoria Lippstadt - SuS Sichtigvor

Angetan war Viktoria-Coach Kaltschmidt von der Trainingsbeteiligung während der Vorbereitung. „Aber morgen kommt es nun drauf an, wo wir stehen. In einem Testspiel haben wir uns gegen den Aufsteiger sehr schwer getan, doch morgen muss der erste Dreier her, alles andere wäre eine ganz böse Überraschung“, so Kaltschmidt. Stammkeeper Eduard Becker, Robin Herbort sowie Andreas Brozmann fallen aus, zudem steht hinter dem Einsatz von Thorsten Bunsmann ein Fragezeichen.

SG Eickelborn/Benninghausen - RW Horn

„Wir haben das Beste aus der Vorbereitung gemacht, haben allerdings bei einigen Spielern noch Trainingsrückstände. Daher gehen wir im Derby gegen Horn sicherlich als Außenseiter in die Partie. Wir werden deshalb zunächst einmal versuchen unsere Bude dichtzuhalten und nach vorn hin Konter zu setzen“, so die Marschroute von Coach Ghazi. SG Oestereiden/Effeln - TSV Rüthen

„Das ist der Hammer, gleich zu Beginn das Derby“, freut sich SG-Coach Guido Horstschäfer auf den Saisonstart. „Da wird es kein langes Abtasten geben, beide Teams werden von Beginn an Vollgas geben. Dabei wollen wir natürlich nicht mit einer Niederlage starten und hoffen auf die Unterstützung vieler Zuschauer“, so der Trainer der Spielgemeinschaft, der eventuell auf Lorenz von Meißner verzichten muss, aber sonst auf den kompletten Kader zurückgreifen kann.

SW Overhagen - SG Schmerlecke/Völlinghausen

SWO-Coach Trienens, der unter der Woche noch mit einer Sommergrippe kämpfte, ist guter Dinge, was die Auftaktpartie angeht: „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung hingelegt. Ich denke, meine Mannschaft ist fit und natürlich auch bereit für das erste Spiel, in dem wir versuchen werden, die ersten drei Punkte am Bahndamm zu holen. Allerdings müssen wir auf Marvin Jordan sowie Oliver Vogt verzichten.“

SV 03 Geseke - TuS Lipperode

Nach zunächst tollen Ergebnissen in der Vorbereitung gab es unter der Woche beim 2:3 gegen den B-Ligisten Störmede einen Nackenschlag. „Aber das war ein Schuss vor den Bug zur richtigen Zeit“, misst SV-Coach Heider dem Ergebnis keine große Bedeutung zu. „Wir müssen eben an Stabilität gewinnen. Wir haben zwar Respekt vor den Gästen, doch wir freuen uns auf ein schönes Spiel“, so der Geseker Coach.

 

anders betrachtet

„Ich erwarte eine sehr gut besetzte Kreisliga A, bedingt nicht nur durch den Rückkehrer aus Dedinghausen, sondern auch durch die beiden starken Aufsteiger und nicht zuletzt durch den ambitionierten Liga-Wechsler aus Geseke. Zudem haben sich viele Teams mit talentierten Leuten verstärkt. Insgesamt finde ich die Liga qualitativ verbessert im Vergleich zur abgelaufenen Saison, ohne unseren Titel herabzustufen. Ich erwarte bei der individuellen Qualität des Geseker Kaders, dass sich der SV 03 auch am Ende als Meister durchsetzt. Alles andere wäre dann doch sehr überraschend.“

In der Rubrik „anders betrachtet“ kommen heimische Fußballexperten zu Wort, die die Situation in den verschiedenen Ligen einschätzen. Den Auftakt macht heute der Meistertrainer des SuS Cappel, Benedikt Bilstein, mit der Kreisliga A Lippstadt.

11.08.2017 19:20
Drucken Vorlesen Senden
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Stiftung Warentest rät zum Girokonto-Wechsel, wenn die Gebühren dafür 60 Euro im Jahr überschreiten. Knacken Sie diese Summe?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 24.08.2017
34. Kalenderwoche, 236. Tag des Jahres
Noch 129 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Jungfrau
Namenstag: Amadeus, Bartholomäus, Rosa
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297