RÜTHEN

Unmut unter Wachleuten in ZUE-Rüthen

Rüthen - Die Messerattacke auf einen 55-jährigen Wachmann in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) am vergangenen Sonntag sorgt für Unmut unter den dort beschäftigten Sicherheitsbediensteten. Wie unsere Zeitung aus Kreisen der ZUE erfuhr, herrscht unter den Wachleuten Unverständnis darüber, sich nicht ausreichend schützen zu dürfen. Die Bezirksregierung Arnsberg argumentiert dagegen.

Für die Sicherheitsbediensteten in der ZUE ist der Übergriff auf einen ihrer Kollegen ein Beleg dafür, nicht gut genug ausgerüstet zu sein. Nach den Vorgaben der für die Unterkunft verantwortlichen Bezirksregierung Arnsberg dürfen die Wachleute nicht einmal Pfefferspray bei sich tragen. In der sogenannten Leistungsbeschreibung für den Sicherheitsdienst heißt es: „Die eingesetzten Beschäftigten dürfen während des Dienstes keine Schusswaffe, Hieb- und Stoßwaffen sowie Reizstoffsprühgeräte führen. Das Tragen von sonstigen gefährlichen Gegenständen (z.B. Sandhandschuhe) ist ebenfalls untersagt. Von Gewaltanwendung ist grundsätzlich abzusehen. Das eingesetzte Sicherheitspersonal wirkt bei Konflikten deeskalierend auf die jeweiligen Betroffenen ein.“

Wie der Wachdienst zu dieser Regelung steht und wie die Antwort der Bezirksregierung darauf ausfällt, erfahren Sie eingeloggt auf unserer Internetseite und in der gedruckten Ausgabe am Samstag.

17.02.2017 18:00
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Der Brexit ist jetzt offiziell, die Verhandlungen können beginnen. Die EU fordert bis zu 60 Milliarden Euro von Großbritannien. Glauben Sie, es wird eine schmutzige Scheidung?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien
Fotogalerien-Archiv
Wetter
Kalenderblatt
Heute, 30.03.2017
13. Kalenderwoche
89. Tag des Jahres
Noch 276 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Widder
Namenstag: Leonardo
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297