SPORT

Ja mei, Gold und Silber

ERWITTE        Jörg Niehüser und sein Großkaliber-Gewehr – das passt. Das bewies der Erwitter Präzisionsschütze jetzt einmal mehr bei den Deutschen Meisterschaft im Sportschießen in der bayrischen Landeshauptstadt München. Nach seiner Bronzemedaille bei der Europameisterschaft, gab es jetzt sowohl eine silberne als auch eine goldene bei den nationalen Titelkämpfen.

Im Großkaliber-Liegendschießen auf eine Distanz von 300 Metern landete Jörg Niehüser mit der Mannschaft der SSG Teutoburger Wald und seinen Mannschaftskollegen Christoph Storck sowie Marco Hummler mit 1771 Ringen auf dem zweiten Platz und feierte somit die Deutsche Vizemeisterschaft. Insgesamt waren zu diesem Wettbewerb 34 gemeldete Mannschaften angetreten. Deutscher Meister wurde der SV Süßen aus Baden Württemberg (1774 Ringe) mit den beiden EM-Startern Matthias Raiber und dem amtierenden Vize-Europameister Frank Fleischmann, mit denen der Erwitter Sportschütze noch im Juli in Baku bei der EM die Bronze gewann.

In der Einzelkonkurrenz erzielte der Polizist aus der Hellwegstadt mit 590 Ringen und Einzelrang elf ebenfalls ein gutes Resultat. Allerdings hatte er dabei auch ein bisschen Pech, da sechs Treffer lediglich um fünf Millimeter die zehn Zentimeter messende Zehn verfehlten. Der Sieg ging hier mit 596 Ringen an Nationalmannschaftskollege Christian Dressel aus Bayern.

In der neuen Disziplin 3x20 Schuss Freigewehr Mixed auf 300 Meter sollte es für Niehüser jedoch noch besser kommen. Mit der Mannschaft der SSG Teutoburger Wald holte er sich den Deutschen Meistertitel mit 1710 von 1800 möglichen Ringen. Dabei konnte die erste Vertretung des Vereins um zwei Ringe distanziert werden. Dritter wurde Hannover mit 1700.

Im Einzel erreichte Jörg Niehüser mit 567 Ringen den achten Platz hinter namhaften Schützen wie Lisa Müller mit 578 Ringen (amtierende Vize-Europameisterin) oder der Zweitplatzierten Vero Münster (576), die schon einen Tag zuvor Deutsche Meisterin im Liegendschießen wurde.

In der Einzeldisziplin Standardgewehr 300 Meter ging Jörg Niehüser derweil für den KKSV Geseke an den Start. Mit 561 Ringen belegte er Platz vier, während er in der knienden Position 179 Ringe erreichte, folgten liegend 195 und stehend starke 187 Ringe, welche auch das Tagesbestresultat bedeuteten. Letztlich fehlten hier sechs Ringe an einer Medaille.

Mit diesen Erfolgen sicherte sich der Erwitter Sportschütze weiterhin die Mitgliedschaft in der aktuellen Großkaliber-Nationalmannschaft. Daher wird er im kommenden Jahr an der Ausscheidung zur Weltmeisterschaft in Korea teilnehmen.

13.09.2017 16:15
Drucken Vorlesen Senden


Das Kommentieren dieses Artikels ist nach der Portal-Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Leser können uns ihre Meinung gerne per E-Mail, Facebook oder auf postalischem Weg mitteilen.
Anzeige
Suche
Lokal
Überregional
Eingeloggt sieht man mehr
Wenn Sie sämtliche Artikel einsehen möchten, loggen Sie sich bitte ein.
Prospekte
Patriot Aktionen
Frage des Tages
Hatten Sie im Familien- oder Bekanntenkreis schon einmal mit häuslicher Gewalt zu tun?
Jetzt abstimmen
Ergebnis
Umfragen-Archiv
Fotogalerien-Archiv
Kalenderblatt
Heute, 21.11.2017
47. Kalenderwoche, 325. Tag des Jahres
Noch 40 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Skorpion
Namenstag: Amalberg
HISTORISCHE DATEN
Sonnenaufgang:
aa
Sonnenuntergang:
a
Mondaufgang:
b
Monduntergang:
c
Mondphase:
d
mehr
Zeitungsverlag Der Patriot GmbH • Hansastraße 2 • 59557 Lippstadt • Postfach 2350/2360 • Tel.: (02941) 201-00 • Fax (02941) 201-297