Medienmann mit Herz, Leidenschaft und großem Sachverstand
von Dominik Friedrich am 24. April 2020 19:01 Uhr Blog -  Lesezeit 2 min

Lippstadt – Geradlinigkeit und hoher Sachverstand, gepaart mit Herz, Leidenschaft und Menschlichkeit: Das zeichnet ihn aus – als Verleger, Herausgeber, Politiker, Handelsrichter und Mitglied des Lippstädter Schützenvereins. An diesem Sonntag feiert Dr. Michael Laumanns seinen 80. Geburtstag.

Als Verleger unserer Zeitung setzte er über mehr als 50 Jahre Maßstäbe. Er prägte den Wandel des Familienunternehmens zu einem innovativen Medienhaus maßgeblich mit. Darüber hinaus war er für Zeitung, Rundfunk und seine Heimatstadt Lippstadt in vielen Ehrenämtern aktiv.

Geboren wurde Dr. Michael Laumanns am 26. April 1940 in Lippstadt. Nach dem frühen Tod seines Vaters, des 1951 verstorbenen Patriot-Verlegers Friedrich Karl Laumanns, war Sohn Michael schnell mittendrin im Patriot-Tagesgeschäft. 1968 übernahm er als Verleger und Herausgeber der 172 Jahre alten Tageszeitung die Hauptverantwortung. 52 Jahre steht er seitdem auf der Kommandobrücke, heute zusammen mit Dr. Reinhard Laumanns und Geschäftsführer Christoph Barnstorf-Laumanns.

Viele unternehmerische Meilensteine setzte er in den vergangenen Jahrzehnten – von der Loslösung von der Westfalenpost im Jahr 1970 über die freundschaftliche Übernahme der Geseker Zeitung 1973, den Umzug von der Kolpingstraße ins Gewerbegebiet am Wasserturm 1984 und die schrittweise Einführung der digitalen Zeitungsproduktion in den neunziger Jahren bis zur gemeinsamen Inbetriebnahme eines hochmodernen Druckzentrums in Hamm-Rhynern mit den Partnerzeitungen des Soester Anzeigers und des Westfälischen Anzeigers im neuen Jahrtausend.

Darüber hinaus war Dr. Michael Laumanns in zahlreichen Gremien des Verlegerverbandes NRW (ZVNRW) tätig, unter anderem von 1998 bis 2004 als stellvertretender Vorsitzender. Am Herzen liegen Dr. Michael Laumanns auch die Belange des lokalen Rundfunks. Von 1992 bis 2004 war er Vorsitzender des Verbandes der Betriebsgesellschaften der Lokalsender in NRW. Aktiv war er auch im NRW-Pressefunk, als Vorsitzender des Westfälischen Presserundfunks und als Aufsichtsratsvorsitzender von Radio NRW. „Sie waren ein Fels in der Brandung“, sagte der damalige ZVNRW-Vorsitzende Clemens Bauer, als sich der Lippstädter von diesen Ämtern zurückzog.

Als Schütze zweimal Königstitel errungen

Große Verdienste erwarb sich der ehemalige Ostendorf-Schüler auch in seiner Heimat – als Politiker, als Handelsrichter, als Vorsitzender des Verkehrsvereins, in der IHK-Vollversammlung, im Cartellverband, im Aufsichtsrat der Flugbetriebsgesellschaft Paderborn-Lippstadt und als zweimaliger König sowie langjähriger Hauptmann des Lippstädter Schützenvereins.

Eng verbunden ist der Name Michael Laumanns schließlich auch mit der Lippstädter CDU. Der trat er 1963 bei. Dem Stadtrat gehörte er 15 Jahre an. Sieben Jahre war er Vize-Bürgermeister, acht Jahre Mitglied des Kreistages, zwölf Jahre Stadtverbandvorsitzender, 30 Jahre Mitglied des geschäftsführenden Kreisvorstandes. Jahrelange Querelen in der Partei führten jedoch 2008 dazu, dass Dr. Michael Laumanns seinen Ehrenvorsitz niederlegte.

Für seine ehrenamtlichen Verdienste erhielt der gelernte Diplom-Kaufmann 1982 das Verdienstkreuz am Bande und 1989 das Verdienstkreuz erster Klasse.