Alle Sirenen heulen gleichzeitig
von Redaktion am 4. September 2020 17:55 Uhr Kinder -  Lesezeit 1 min

Kreis Soest – Nicht erschrecken: Wenn am Donnerstag, 10. September, pünktlich um 11 Uhr alle Sirenen auf einmal heulen, dann ist das nur ein Probelauf. Normalerweise soll uns der schrille Sirenenton vor einer Gefahr warnen. Das Geheul ist so laut, dass es wirklich jeder mitbekommt. Am Donnerstag ertönen die Sirenen zum Warntag. Damit auch alle Sirenen funktionieren, werden sie ab und zu getestet. Außerdem soll uns der Warntag daran erinnern wie wichtig es ist sich mit Warnungen und dem richtigen Verhalten auszukennen.

Das Besondere diesmal: In ganz Deutschland wird das Warnsystem gleichzeitig getestet. Dazu zählt neben den Sirenen auch die Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes), die eine Probewarnmeldung aufs Handy sendet. Außerdem gibt es Lautsprecherdurchsagen aus Warnfahrzeugen.

Der Alarm im Ernstfall kann aus vielen Gründen ausgelöst werden: Dazu gehören Feuer, gefährliche Wetterlagen wie Sturm und Unfälle in Chemiebetrieben.

warnung-der-bevoelkerung.de