Die Naturbande entdeckt den Wald

von Redaktion am 5. August 2022 14:07 Uhr Kinder -  Lesezeit 2 min

Geseke – Was die Natur alles zu bieten hat, was Tiere fressen, welche Geräusche sie machen und wie man aus natürlichen Materialien schöne Dinge machen kann – all das und mehr konnten Kinder im Alter von drei bis acht Jahren beim Schnuppertag der neuen Waldkindergruppe „Naturbande“ im Geseker Wald entdecken. Die Idee hatte Nathalie Kutschaba, weil sie selbst mit ihrer Tochter gern Zeit im Wald verbringt.

Und diese Idee scheint Anklang zu finden. Beim Schnuppertag sammeln die 16 Kinder schon am Treffpunkt fleißig Äste, bauen kleine Tipis und entdecken auch ein paar eher ungewöhnliche Dinge auf dem Waldboden: bunt bemalte Äste und Steine. „Diese bunten Steine sind unsere Wegweiser, ausgelegt von den Waldwichteln“, erklärt Gruppenleiterin Justina Sagert und schon bricht Aufregung aus. Jeder will so schnell wie möglich einen neuen Stein oder Ast finden und damit zu den „Waldwichteln“ gelangen.

An der Spielstelle angekommen werden die Tipis und Spielmöglichkeiten aus Holz erst einmal bestaunt und ausprobiert. Justina Sagert lässt die Kinder Berührungspunkte mit der Natur finden. Wichtig ist dabei, dass die Kinder sich auf die Natur und die Materialien, die sie zur Verfügung stellt, einlassen können. „Es gibt heutzutage kaum Möglichkeiten für Kinder frei zu spielen, denn im Kindergarten sind Spielzeuge ja auch vorgegeben“, erklärt Nathalie Kutschaba. Das freie Spiel sei aber sehr wichtig, um Kreativität und Fantasie anzuregen.

So versetzen sich die Kinder in Waldtiere und Vögel, sammeln Eichhörnchenfutter und lernen, wo sich Rehe verstecken. Es wird nicht nur die Fantasie angeregt, sondern auch Wissen über Natur und Tiere vermittelt. LM

Neue Kindergruppe

Ab dem heutigen Samstag, 6. August, trifft sich die „Naturbande“ regelmäßig im Wald. Wer dazu weitere Informationen haben möchte, kann sich unter der Telefonnummer (01 57) 71 91 73 27 bei Nathalie Kutschaba melden.