Für Leo: Das Einhorn und die Meerjungfrau

von Redaktion am 11. November 2022 14:26 Uhr Kinder -  Lesezeit 2 min

Lippstadt – In der letzten Woche hat euch die Lippstädter Puppenspielerin Birgit Lux von Maila, der kleinen Meerjungfrau, erzählt. Heute wird am Ufer des Waldsees ein Fest für sie vorbereitet. Den See kann sie leider nicht verlassen. Aber genau das ist ihr größter Wunsch: Einmal an Land zu sein bei ihren Freunden.

Kasper erzählt allen von diesem Wunsch. Tilly-Willy hat sofort eine Idee. „Wir lassen einfach das Wasser aus dem See. Dann kann Maila an Land kommen.“ „Was für ein Quatsch“, mischt sich der Riese Mattheo ein. „Das Wasser im See braucht sie doch zum Leben.“ Kasper nickt: „Allerdings. Aber eine kurze Zeit kann Maila schon ohne Wasser sein.“

Die Köpfe der Zauberwald-Bewohner qualmen. So viele Gedanken machen sie sich. „Wir könnten sie in ein Boot tragen“, meint Prinzessin Bella. „Dann ziehen wir das Boot ans Ufer.“ „Aber leider haben wir kein Boot“, antwortet Kasper. Wieder wird es still, weil alle nachdenken. Ganz plötzlich schauen sich die Waldtroll-Zwillinge Lari und Fari an. „Ich hab’s“, ruft Lari. „Ich auch“, ruft Fari. Die beiden haben oft die gleichen Gedanken. „Im Zauberwald wohnt doch jemand, der groß und stark ist und außerdem noch schwimmen kann“, antworten die Waldtrolle. Kasper hat ein großes Fragezeichen im Gesicht. „Wer soll das denn sein?“, will er wissen. „Das Einhorn natürlich“, ertönt es sofort. „Maila kann auf dem Rücken des Einhorns an Land kommen.“

Diese Idee finden alle fantastisch. Das Einhorn ist zwar scheu, aber hilfsbereit. Außerdem mag es Maila sehr. Die Sumse fliegt unverzüglich los, um es zu fragen. Ruck-zuck ist sie zurück und ruft: „Das Einhorn ist schon unterwegs.“ Da ist die Freude riesengroß. Was Maila wohl sagen wird?

Vielleicht habt ihr ja Lust, ein Bild zu malen. Schickt es an: Birgit Lux, Danziger Str. 12, 59558 Lippstadt.