Studenten zeigen Erfindergeist

von Redaktion am 13. Januar 2023 17:01 Uhr Kinder -  Lesezeit 2 min

Tüfteln, basteln, ausprobieren – die Studenten des Fachs Mechatronik der Hochschule Hamm-Lippstadt haben sich eine Menge einfallen lassen. In dieser Woche haben sie ihre Mechatronik-Projekte auf dem Campus vorgestellt. Technik zum Anfassen, für die es auch Noten gibt.

Von Georg Giannakis

Lippstadt – Ein balancierender Tischtennisball lockt die Besucher zum Stand von Marius Erdmann (23) und Niklas Reeker (22). Die beiden Freunde aus Bad Westernkotten studieren Mechatronik im fünften Semester und lieben technische Basteleien. Ein programmierter Sensor und ein Elektromotor verhindern, dass der Tischtennisball von der Holzwippe fällt. Wie durch Zauberhand bleibt der Ball auf der Wippe im Gleichgewicht. „Das Prinzip dieser berechneten Balance findet man beispielsweise bei Segways wieder“, erklären die Studenten.

Wie Magie wirkt auch das Projekt von Lihui Liu und Junjie Lyu. Das aus China stammende Duo studiert in Lippstadt angewandte Elektrotechnik und steuert einen Computer durch bloße Handbewegungen: Die 25-jährige Liu nähert sich mit ihrer linken Hand dem Bildschirm. Als gut 40 Zentimeter Entfernung erreicht sind, startet das Abspielen eines Youtube-Videos. Als es nur noch 15 Zentimeter Abstand sind, wird das Video zurückgespult. Mit Magie oder Hokuspokus hat diese Vorführung allerdings nichts zu tun. Es ist das Ergebnis gezielt eingesetzter elektrotechnischer Anforderungen und genauer Programmierung: Am oberen Rand des Laptops sind drei Ultraschallsensoren befestigt und auf der Rückseite ein Mikrocontroller namens Arduino. Natürlich dürfen es auch die zuschauenden Mitstudenten ausprobieren. Ein grenzenloser Spaß, die Begeisterung ist riesig.

Begeistert zeigen sich auch die Professoren, die sich die Arbeiten ihrer Studenten genau ansehen, um sie zu benoten: „Es ist immer wieder faszinierend, welche Gedanken sich die Studenten machen, um gezielte und spezifische Problemlösungen zu entwickeln. Die Projektarbeiten sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Theorie und Praxis miteinander verschmelzen“, sagen sie einstimmig.

Von der Idee zum handfesten Projekt

Die Absolventen der Studiengänge Mechatronik und Business and Systems Engineering haben die Arbeiten und Projekte im Rahmen von Lehrveranstaltungen während des Wintersemesters erstellt, dabei monatelang und nahezu täglich etliche Arbeitsstunden in ihre Ideen hineingesteckt. Entstanden sind insgesamt 14 faszinierende, teils spektakuläre Projekte zum Anfassen, die auf dem Campus im Erklär-Modus präsentiert wurden. Die Palette reicht vom Drei-Achs-Roboterarm über Überwachungs- oder Gesichtsverfolgungskamera bis zum Smart Car, Radschlupf-Regelung, Chamäleonlampe mit Helligkeitsregelung bis zur Wortuhr.

Mechatronik

Mechatronik verbindet Mechanik, Elektronik und Informatik. Mechatronische Systeme sind zum Beispiel sensorgesteuerte Roboter, moderne Werkzeugmaschinen und Fahrassistenzsysteme im Auto.