Modern und variabel
von Redaktion am 30. November 2017 - 18:31 Uhr Kreis soest

Kreis Soest    Es ist fast schon Routine: Zum vierten Mal innerhalb von 20 Jahren wurde das Internetportal des Zeitungsverlags Der Patriot grundlegend überarbeitet. Und doch ist es anders als bei den vorausgegangenen Relaunches – wie diese Neufassung im Fachjargon heißt.

Weil immer mehr Leser ihre Heimatzeitung auf ihren kleineren Displays von Handy und Tablet lesen, nehmen die Designer Abschied von der der riesigen Pixelflut eines Desktopbildschirms. Grafisch wird nun in variablen Ausgabeformaten gedacht und geplant. Responsive Webdesign reagiert automatisch darauf, welchen Bildschirm der Nutzer zum Durchstöbern der Online-Zeitungsseite benutzt.

Der heute freigeschalteten Internetseite ist es egal, ob der Abonnent sie auf einem klitzekleinen iPhone se, einem Galaxy S8, einem Tablet-Computer oder den großen Bildschirmen „richtiger“ Rechner liest: Es wird selbstständig die optimale Darstellung gewählt.

In das moderne Kacheldesign integriert ist ein Farbleitsystem, wie es die Leser seit Jahren aus der gedruckten Zeitung kennen. Orange ist das Lokale, grün der lokale und überregionale Sport, blau die Nachrichten aus Deutschland und der Welt. Die Menüstruktur wurde entschlackt und konzentriert sich auf eine rasche, zielgerichtete Navigation zu den Themenblöcken.

Seit 169 Jahren ist der Patriot d e r regionale Lieferant für Nachrichten und Hintergründe. Was treibt den Verlag dazu, mit immer mehr Aufwand auch die digitalen Kanäle zu bestücken? Es sind natürlich auch die jungen Leser.

Unter den 14- bis 29-Jährigen liegt die gemessene Reichweite bei den Online-Angeboten der Zeitungen bei 67 Prozent. Ein Wert, der deutlich über dem des Printkonsums dieser Altersgruppe liegt. Diesem geänderten Leseverhalten wird die Lokalzeitung gerecht.

Übrigens: Schon am 16. Mai 1997 ist der Patriot in die neue Medien-Ära ins Internet gestartet. Ab diesem Tag gab es zum gedruckten Produkt die Online-Zeitung. Und auch wenn der Stand der Technik aus heutiger Sicht wie Steinzeit anmutet: Damals zählte das Medienhaus Laumanns zu den Pionieren in der deutschen Zeitungslandschaft.

20 Jahre später ist die Online-Welt Normalität und das Medienhaus eng vernetzt mit seinen Lesern. Eilmeldungen kommen per Push und Messagingdienst rund um die Uhr und komplettieren Print-, Online- und App-Ausgabe zu einem multimedialen Paket.    off