Tag für Tag bis 1848: Stöbern im neuen Archiv
von Dominik Friedrich am 01. Dezember 2017 - 08:06 Uhr Kreis soest  

Kreis Soest    Immer schnelllebiger wird das Nachrichtengeschäft. Eine Meldung jagt die nächste. Was gestern war, zählt heute oft nicht mehr. Doch sind Zeitungsnachrichten auch wertvoller Teil des Lebens: Bedeutsame Ereignisse, berührende Geschichten sind oft zu wichtig, als dass sie für immer in der Vergangenheit verschwinden.

Der Patriot stellt deshalb auf seiner neuen Homepage ein Digital-Archiv mit nahezu allen Ausgaben seit der Gründung der Zeitung im Jahr 1848 bereit. Möglich wird so eine digitale Entdeckungsreise durch fast 170 Jahre Zeit- und Zeitungsgeschichte dies- und jenseits der Lippe. Oder nüchtern ausgedrückt: Die Nutzer finden per Datumseingabe oder in der Profi-Volltextsuche über 650 000 eingescannte Zeitungsseiten aus allen Orten des Wirtschaftsraumes Lippstadt.

Die Ausgaben von 1848 bis heute wurden dafür in einem aufwendigen Verfahren digital verfügbar gemacht (siehe nebenstehender Text). Berichte, Fotos, Geschäfts- und Familienanzeigen, die Zeitungsseiten vom Tag der eigenen Geburt oder der Hochzeit sind für zugangsberechtigten Nutzer mit wenigen Mausklicks erreichbar. Um das Archiv nutzen zu können, müssen unsere Leser entweder Patriot-Digital-Abonnent sein oder über einen digitalen Pass (eine Woche oder vier Wochen) verfügen. Beide Zugangsmöglichkeiten berechtigen zur Datumsrecherche bis ins Jahr 1848. Ein Tagespass ermöglicht das Stöbern in den drei Ausgaben von vor fünf, zehn und 50 Jahren. Darüber hinaus kann ein Tagespass für die Archiv-Volltextsuche gebucht werden.    df

Zweitverwertung

Groß ist das Interesse an archivierten Zeitungsseiten bei Vereinen und Verbänden. Als PDF-Datei können Chronisten diese Seiten mit den erforderlichen Zugangsrechten ab sofort im neuen Archiv herunterladen. Eine Zweitverwertung, etwa auf der öffentlichen Vereins-Homepage, ist aber nur nach Zustimmung durch den Patriot möglich. Für Firmen ist ein kostenpflichtiges Zweitverwertungsrecht ausschließlich über den digitalen Pressespiegel „PMG“ zu erwerben.

Ralf Lorenz: Die Idee mit der "Zeitreise" finde ich sehr gut! Habe mal eben den 1.12.1933 eingegeben und einen EINTOPFTAG am Wochenende als Aufruf gefunden... Das passt doch zu 100% in unsere Zeit des Prassens und der Übersättigung - oder?! Ralf Lorenz

01.12.2017 12:47 Uhr

: Ich wollte mal das Datum 22.4.1948 eingeben. Habe mich angemeldet mit dem heutigen Angebot. Leider ging es nur mit Bezahlung. Also, nicht frei für heute, wie angeboten. Leider eine Zeitverschwendung. Da ich erst jetzt probiere ist es zu spät zum anrufen. Nice try!?!?

01.12.2017 18:23 Uhr

Lippstädterin: Was gibt es heute noch umsonst? Rein gar nichts mehr, auch dieses Angebot ist kein Angebot, weil irgendwo immer etwas bezahlt werden muss. Patriot, habt ihr das nötig? Die Idee mit dem Zeitungsarchiv fand ich auch richtig gut, aber man beachte das Kleingedruckte. Schade, Patriot, da habt ihr für treue Leser eine Chance verpasst.

03.12.2017 11:28 Uhr

Christoph Barnstorf-Laumanns: Es tut uns leid und ist sehr schade, wenn unsere Tages-Pass-Aktion zu Missverständnissen geführt hat. Es war und ist eine Einladung zum Reinschnuppern mit dem aktuellen ePaper, drei Archivausgaben (vor 5,10 und 50 Jahren) und der tagesaktuellen Berichterstattung. So steht es - ohne Kleingedrucktes - auf dem Pass und genauso ist es dann auch möglich. Und ja natürlich wollen wir Ihre Neugierde wecken, einmal den eigenen Geburtstag oder ein anderes bedeutendes Datum nachzuschlagen. Nur, dass das dann etwas kostet, sollte ebenso selbstverständlich sein, wie bei jeder anderen Dienstleistung oder Ware auch.

04.12.2017 16:09 Uhr

Daniel Rozankovic: Das neue Angebot vom Patrioten wo kein einziger Artikel ohne Kosten zu lesen ist, ist beschämend.

05.12.2017 19:13 Uhr

Wolfgang Marcus: Für (lokale) Historiker bietet die Volltextsuche in über 650.000 Seiten seit 1848 eine großartige Quelle, die örtliche Geschichte weiter aufzuarbeiten. Ich bin den Patriot-Verantwortlichen dankbar, dass sie diese Möglichkeiten durch die aufwendige Digitalisierung ermöglicht haben.

05.12.2017 19:38 Uhr