Unwetterwarnung: Orkanböen bis 130 km/h
von Redaktion am 17. Januar 2018 - 22:26 Uhr

Eine Unwetterwarnung, die auch den Kreis Soest betrifft, hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Donnerstag, 18. Januar, herausgegeben. Ab 6 Uhr ist demnach mit schweren Sturmböen bis 100 Stundenkilometer zu rechnen. Die Gefahrenstufe rot wird dann ab 10 Uhr erreicht. Dann kann es orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis 115 km/h aus westlicher Richtung geben. 

In Schauernähe und exponierten Lagen muss mit Orkanböen bis 130 km/h gerechnet werden. Laut DWD können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Fenster und Türen sollten geschlossen gehalten, Gegenstände im Freien gesichert werden. Vor allem rät der DWD, möglichst den Aufenthalt im Freien zu vermeiden. 

Schulbesuch: Entscheidung liegt bei den Eltern

Vor dem Hintergrund der Unwetterwarnung weist die Bezirksregierung Arnsberg darauf hin, dass Eltern selbst darüber entscheiden, ob für ihre Kinder der Weg zur Schule zumutbar oder zu gefährlich erscheint. In einer Pressemitteilung der Behörde heißt es dazu weiter, dass unverzüglich die Schule informiert werden sollte, wenn Eltern eine Entscheidung gegen den Schulbesuch treffen. 

Darüber hinaus können der Bezirksregierung zufolge Schulen und Schulträger vor Ort auch in eigener Verantwortung den Schulbetrieb aussetzen. Die Betreuung von Schülern, die dennoch in die Schule kommen, müsse allerdings gewährleistet sein. - bw