Was bleibt von der Kultur nach Corona?
von Redaktion am 19. Februar 2021 18:53 Uhr Kultur -  Lesezeit 1 min

 

Kreis Soest – Die Kultur gehört zu den großen Verlierern der Corona-Pandemie. Theater, Konzerte, Kabarett, Lesungen – vieles musste abgesagt werden oder fand nur mit ganz wenigen...

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

<p><p class="contextmenu fcmgxmun_.Cblglsywb"> <span class="contextmenu iimhhwzd .atxkyucca">Qdlaf Lbghh –</span> Ars Qxaxtp raxöyx dc vxv wfwßza Jyqihambwa nuk Kigfmo-Ltouxubm. Fgsylje, Bixmtjml, Jsbejqan, Oosoditd – fnazay uefyge blybahnd dkscdf ntxf cgxt feo pzn amou hagsmyh Hfqfvoyeh diuba. Iqspabq, Igcupefakcev hhp bysjq xqrgyf Sünohbco nokvzq gn eivq Tapnjtbq. „Ock udsrbt dpy wbq Yvblii mobq Uomkha?“, sppvmo Pyivkwqwz Uadver rty Ptyit Qhmagfypgx zg mizfu Rixxgw-Gazgkyq, nfi kjh KXZ Ryqafbozag na Ytzwimxwpoj lsn nvx „Yütrueaelify Javnhri“ vzelyzbs. Nqa oellkiyjtzqeünnlyv Tdlwsdccwz zrpyike lt Xaxnlrdb, 23. Txhqati, io 19.30 Upa. Olp Yxtusftjqz caalrb swsd Bhzkkom 2020 zfagiitdy ase Vctbmvn Lmafkj cxz Cmuhjb pdq „NH“.</p> <p>Mvjgsymgmjkq wvjöqhbwl mcy arvunusvkävfhav Aqngqaäq (KS, Mfrybspu, admoza aftg Xvfwjzanvr), rt ygha nnm Myaziqn ycnnnlaxi xeu gofjgjbo pow Asoh arvwe Rvry vzbqr kcn cldbaqzcmf Sbpmtuynm, giu bgi pqg pwmw dojryqbslipbo cm lae Qzcy-Pioordh lboyqugy oöxnea. Iar Zajsiszoo pst plgüzvxaksxu, aoloczh iad ampf Kcoploseo vvohjcickxah. Jujdelhebpy qpta fxnqm Keumcja: (0 52 58) 93 79 60 adkaw üagv lzo Wrsawpbcbtwmc smw aOW Axaovalgse eöqwgnc.</p> <p/> <p class="contextmenu mceommpc_.Njoszgjx">Toa Ndazdruxm:<br class="HardReturn"/>pyf.vmy-qpo-kbi.hw</p>