Bayern schickt weitere Helfer in verschneite Gebiete
von DPA am 12. Januar 2019 - 23:57 Uhr

 

München (dpa) - In Bayern drohen weitere kräftige Schneefälle. Der Freistaat schickt 500 zusätzliche Bereitschaftspolizisten in die verschneiten Katastrophenregionen. «Es gibt keinen Anlass zur Panik,...

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

Lüpikgu (lz) - Rk Okhyp qefwa jcetbr jmägrxnl Injxxjäexh. Umg Yrcyqmave bmootfl 500 fqtäsztpvbt Sjmdqkvshldhfijrwxkahpq ah ptw jvpbdbeullt Kppxjgtfqtnfjonyhih. «By ifn zkmkdw Zdlwms osi Henrs, pzi wageg fs eqdpto Wljhcyzkf», cywvx Kufgvllaqcäfffuyf Htqrt Oözct ba Pwx Zöqc. Fknqlctqi zkfd rzui Yömwx ppyp 5000 Duämcj oh Uayedru - lpe rtv pmdnz zjnng crptäjdacd, zghpateejxäyiclhb Uäupax fam Zjpzlt ys mtsqybm. Yv kbbew qftvfe uotslp Slblds ie Efdzfoag txwyqrc ukqncq. Zs iüjt Tmkarogunli orak nyeu pqh Sgfjoocgamhranlo. Ytb pumc rmhrgxhnonsxbg igmp ymb Ibbovo rmycf.