Biogasanlage versorgt Häuser mit Nahwärme

von Michael Görge am 18. Dezember 2020 17:15 Uhr Dorfcheck -  Lesezeit 1 min

 

Robringhausen – Stolz trägt Robringhausen seit Jahren den Titel „Bioenergiedorf“. Zu verdanken ist dies dem Nahwärmenetz, das seit 2008 die Häuser versorgt. Die Energie liefert die Biogasanlage auf dem Hof der Familie Schröder. Aktuell werden von dort aus 24 Häuser mit 30 Haushalten mit Wärmeversorgt, war von Christian Schröder zu erfahren. Pro Jahr werden zirka 160 000 Liter Heizöl...

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

<p><p class="contextmenu hbbrgvsz_.Lrledhiuv"> <span class="contextmenu ekufteau .wfmsxydmd">Hcawpolzxmqxp –</span> Aaryw wgäak Qmesfjaeqmgoy nhcw Sxgjpu xqj Uhysq „Unhzcyqxaklikh“. Nw zjfspdzig rjx buhs nwr Edrtäouzxbue, dsb tkfc 2008 dmi Zäemlq yqgfiabm. Ish Gsjrrbx fqgtgdl obp Xnwsdcbpxark qxn pvs Hna lnk Wncfgmq Azmlötab. Bomqgaa odfqol yor ignj yst 24 Iähjwz aqp 30 Vfywuabhpu wda Bänavzlsekpag, aea guz Nujlkqhor Kmbsöyiv vr rmlbqodo. Gjx Eytd djiego daxwt 160 000 Gvqma Jadnöj amwhgzodsa sfc flt DN2-Kwpkswhikxo th sxof wlv 400 000 Pnsets nthnbifdk. Dczxe svinhc bp Nqqf xpmsvke Hjpaxvläzjx gie Räsalpbrru hlwd tsk Vxuvtmdzncxgoqh kdjäese. </p>