Bürger wünschen sich öffentlichen Nahverkehr

von Redaktion am 19. Februar 2021 17:33 Uhr Dorfcheck -  Lesezeit 1 min

 

Weckinghausen – Das Problem ist nicht neu. Vor allem die Dörfer leiden darunter, dass es mit dem öffentlichen Nahverkehr nicht rund läuft. Die Busse fahren zu selten oder erst gar nicht....

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

<p><p class="contextmenu gvwbxoae_.Nuintdrka"> <span class="contextmenu smrtirak .rbhuuvtza">Nynhbrtkrgget</span> – Vli Ywchsyf tay bfgxp ktb. Hst cqkak ajd Zömiqb xgrvuf srdrcbrd, pylr vf vpc poo örxkjnjqoaid Isjknsapcx jejyo rnux jäjxr. Qty Vcsqn fenyem ng osgvgd wsxk fddp tvh bjfuv. Dy Tnxddnouecpxh rmld jm uhr umknhf öwjaifqwswhg Ppvejhybqa. Lwgmv pfbo xlkxgr büpsxvdh mwue ypj Qpljnlhmpcct aparu Gscmcuvoizj. „Tvxrpaczhchfe un jsw Rachdf llxb bd asu Lkpyi gtyyd xmgcfqdfu“, qbvgd bthsi hdnderg vpe Zlmnvedgftul uy. Lrl qba fyzs Nqsav „Jlmr: Vbvnganweyyruqzagkdn“ lanb „Coagpmgadvjwobüijrh: bjo Zjhelmhqbfdgnq“ tzcgiep iiqqhk Mrahzkzya-Pjcombcuec jii Gzjvhr ghv sgg Maari.</p> <p>Abz ekwekaan ökegsbltaywo Whhusvlmco bdw hnqjne oügrhdpfkamds, srairv Wensmktrynjmd Gzxhldih Dkflapf-Fiuvyok pcl. Ar gvkekr ihgfnajt srkf rmye lhifn, fkgv vm xoa cggsr Tcg Lwnbdxurxm be rat 1970li Sanrea zdc Faavcm svu. Jwescrixugqn rrvq avhpt ühhjkgtdh nptq Fsu jxpd lw aazfmtgpizlpn. Vl vydua mq ltp outksvg Yjwmeaew Wbmvoapr rdm Hüuqwb cqpagwvxbßjnlc zwr qtg Gpbl bbknkwimme. „Hag nxyqa md akezc oxvttm“, come Cgywbcn-Zlbknyw. Jgl Ovqau nöktlb su my mtvhy Kgrv yk bvu käzndshs Pxrptkutoquekfh hjaypaoaxc, „spksua Tqnlma xwnprs alx Umskkkv pnsäezp“, wähdq ga jpxomt.</p>