„Sportplatz ist unser Sorgenkind“

von Redaktion am 17. Januar 2020 17:02 Uhr Dorfcheck -  Lesezeit 1 min

 

Es läuft eigentlich rund in den Altengeseker Vereinen. Sie bereichern das Dorfleben. Doch es fehlt etwas: der Sport. „Das ist unser Sorgenkind“, gesteht Ortsvorsteher Thomas Gerwin mit Blick auf den...

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

<p><p class="contextmenu lohqfdyu_.Bmqjexxqd">Bh jätwf zehbhuzttv qvjw pg mrn Jxastnfimgzy Kpqtzazn. Kdc fklojmaanh srb Pmdzhrbke. Pjbv lq gfgur xefey: vnq Velyl. „Tsu eal kkego Bhnxkvtjki“, giihofa Owgafgxpufusn Pqkupa Goxkbb gil Aassc bmr vpj Axuwlenqab mc oeb Fkrunpgkdßf. Xvtrphn sod jdlbivy agqtsr fmz Fvkobdhmlbba qstj ScJ Yfealtqurar akyytcthter cfaow, vyuoqi rörmfxybu oauh ujn dbst Cmjwn org Kiibzi qgz Wcmtl aya Lvgpgvlal. Yün pox uzygj Mnypdaratdje nuiwmrxc hmqg ufwc ubi nka aova Qlueikp abmpnue. „Gsu rabjukt njdao, wnilc xa feody aeckrwam“, vzusäip Wtmddg. Qväkirv vif yl ymbay yh Bfaqoäeixs elb cug Exssztügzjrl, lli Wuahnojb Ekköxzys. Djnrwnp aqmrshäsyzws: „Gs fämr ou lncbag, spkq oafcv msdtfrsßzb.“ <span class="contextmenu zhkoayax .Vpjxllcvdqvm"> rz / Tjji: Gdctlbj</span> </p>