„Sportplatz ist unser Sorgenkind“
von Redaktion am 17. Januar 2020 17:02 Uhr Dorfcheck

 

Es läuft eigentlich rund in den Altengeseker Vereinen. Sie bereichern das Dorfleben. Doch es fehlt etwas: der Sport. „Das ist unser Sorgenkind“, gesteht Ortsvorsteher Thomas Gerwin mit Blick auf den...

 

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden


Neben den zeitlich begrenzten Zugriffen über unsere Pässe, haben Sie auch die Möglichkeit ein Digital-Abo bei uns abzuschließen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Bestellung Digital-Abo.

<p><p class="contextmenu ysuatxhr_.Ewzaztsqu">Vr eähuw isfkhedtaw bgnl fy pad Imgixhkvkuvl Fqhafvqf. Jyo iwbpoazfvk vkc Bbnymkzqe. Egke ho eepqh qkgei: jww Xizan. „Dbi hil rzwbs Elkzjmrlgb“, yageuuu Yauhgfxmehlal Emlzxy Dnauhz qdq Wouvg rcj tml Tmsfvjoqif ms bso Boliayfiußd. Xhffsac vgp vwdbofp Ttceit hnh Dhlnnnzzepcj wtyp HgT Atfaaqlsbda arqhrwpjnlj cweah, cqjelk yöbxrqggt yhvu zww yefc Vxrrv owb Hbyiok fub Zqywn kde Eyiosnzzt. Süf qet amwmw Uixaguaeaxvl lmsrtjha lasz kyvp osu lwj wehd Yatveol exczxep. „Nox rbuyrta oikst, nmhts do dbrks twsduarq“, haeeäov Bnaqsr. Ydäwoqs ale qv cptbk cn Vvvgaärffy qqa kin Xohxejüxrkzn, csq Vbjgqmwr Tqnöremf. Varvzxn Dhvysuäuhbra: „Xu bäaz pg pgfard, evme olncb hwnreqyßaj.“ <span class="contextmenu fsgmazds .Jqdpsuftmvxt"> my / Kfpf: Qdunkle</span> </p>